Chronik

1991 bis 2000

1991

Durch intensive Schulungen mit Leistungskursen innerhalb des Vereins und durch den Besuch von Wochenendseminaren an Musikschulen, wie z.B. der Bundesmusikschule in Bad Gandersheim, hat sich das musikalische Niveau des Orchesters in den letzten Jahren erheblich gesteigert. So fand man im Frühjahr 1991 den Mut, eine eigene CD mit dem Motto „Musik macht Freude“ zu produzieren, um damit allen Freunden und Gönnern eine kleine Freude zu bereiten. Diese CD fand bei sehr vielen Musikfreunden der Blasmusik einen großen Anklang.

1993

Zu weiteren Höhepunkten des Vereinslebens zählt ohne Zweifel auch das 60- jährige Bestehen, welches im Mai 1993 in Verbindung mit der Ausrichtung des Kreismusikfestes im Landkreis Cloppenburg durchgeführt wurde. Sedelsberg richtete das Kreismusikfest somit zum zweiten Mal aus. Unvergesslich in die Geschichte des Jugendblasorchesters Sedelsberg eingehen wird auch die 14- tägige Amerikareise im Herbst des Jahres 1993. Der Verein nahm während dieser Fahrt unter anderem auch an der weltbekannten Steuben- Parade in New York teil. Diese große Vereinsfahrt, mit all ihren vielen Erlebnissen und Eindrücken wird allen Musikern stets ein unvergessliches Erlebnis bleiben.

1994

Nach einer verdienstvollen Tätigkeit als 1. Vorsitzender gab Hans König seine Aufgabe als Vereinsvorsitzender im Jahr 1994 an einen Nachfolger ab. Hans König war 21 Jahre 1. Vorsitzender und wurde deshalb zum Ehrenvorsitzenden ernannt. In der Zeit von 1994 bis 1996 wurde das Jugendblasorchester Sedelsberg nun von Bernd Roder als 1. Vorsitzenden zusammen mit Gerd Hempen als Dirigent geleitet.

1996

Aus beruflichen Gründen musste Roder seine Aufgabe als 1. Vorsitzender abgeben. Seit März 1996 wurde das Orchester von Willi Stadtsholte als 1. Vorsitzenden, der bereits seit über 20 Jahren aktiver Posaunenspieler ist, gemeinsam mit Gerd Hempen geführt. Zudem benannte sich das Jugendblasorchester Sedelsberg vorerst letztmalig um - in das Blasorchester Sedelsberg e.V..

1999

Das alljährlich stattfindende und über Gemeindegrenzen hinaus bekannte, große Wunschkonzert nahm das Blasorchester im Jahre 1999 unter anderem zum Anlass, um die zweite produzierte CD des Blasorchesters Sedelsberg vorzustellen. „Zeit für Blasmusik“ lautet der Titel dieses im Tonstudio Nord in Bremen aufgenommenen Tonträgers, mit dem das Blasorchester in bewährter musikalischer Qualität Auszüge aus seinem breit gefächerten Repertoire für Freunde der Blasmusik jeden Alters präsentiert.